Optimus Kocher 155 W und 154 W für Haushalt und Camping

-Bootskocher-

Bootskocher Optimus 155 Bootskocher Optimus 154

Wir führen diesen Bootskocher in der Version 155 und 154 mit dem seit Jahrzehnten bewährten Optimus Regulierbrenner 207 B. Edelstahlgehäuse mit großem Messingtank.
Heizleistung ca. 2,5 KW pro Brenner · regulierbare Silentburner · Drei Stunden Kochzeit bei voller Leistung beider Brenner · Breite 489 mm, Tiefe 340 mm , Höhe 150 mm · 1,5 Liter Tankvolumen · 5,8 kg
--- NEU ---
jetzt auch Petroleumkocher
Optimus 00
erhältlich
Optimus 00 Camper
Besuchen Sie unseren Petroleumkocher-Shop auf www.hytta.de

Optimus-Logo
--- NEU ---
Jetzt auch Gläser für
Optimus 930 und Optimus 200
erhältlich

Optimus 930
Geniol Dieselkocher Optimus Brenner 207 B
Der Regulierbrenner Optimus 207 B ist so konstruiert, daß er bei entsprechender Vorwärmung und im Vollastbetrieb auch mit Diesel betrieben werden kann. Ein baugleicher Brenner (S825) ist auch beim bekannten Geniol Dieselkocher von Heinze (Bundeswehrkocher, Kofferkocher), sowie bei verschiedenen Petromax- und Hipolitokochern verbaut.

Düse Düsennadel
Düse und Düsennadel des Regulierbrenners. Die Düsennadel dient zur Reinigung der Düse.

Optimus Kocher Tank Optimus Brenner 207 Schnittzeichnung Optimus Pumpe Schnittzeichnung
Der Kocher von unten, Schnittzeichnung durch den Brenner und durch die Pumpe.
1-Spindelgehäuse · 2-Gasrohr · 3-Verdampferrohr · 4-Ringkanal · 5-Luftrohr · 6-Siebkappe · 7-Innenkappe · 8-Düse · 9-Düsennadel · 10-Spindelring · 11-Stopfbuchse · 12-Graphitpackung · 13-Ventilspindel

Optimus stove 155 Fotogenkök · Edelstahl · stainless steel · Vorbereitung für kardanische Aufhängung · prepared for cardanic · für Petroleum · for paraffin / kerosene · gebaut in Schweden · Made in Sweden
Bootskocher Optimus 155 Optimus stove 154
Optimus stove 154



Manometer/Füllschraubdeckel
Pumpe
Brennerrad
Brenner




Manometer bzw. Füllschraubdeckel abschrauben und Behälter mit 1,5 l Petroleum füllen.




Manometer bzw. Füllschraubdeckel anschrauben.
Ordentlich mit der Hand festziehen.
Das Brennerrad ordentlich schließen.




Pumpen, bis der Manometeranzeiger sich innerhalb des grünen Feldes befindet.




Die Vorwärmeschale unter dem Brenner bis zur Markierung mit Spiritus füllen, etwa 0,25 dl.




Wenn der Spiritus fast ausgebrannt ist, das Regulierungsrad nach links drehen, um den Brenner zu öffnen.
Die Flamme gemäß untenstehender Skizze regulieren.




Der Brenner wird wie folgt reguliert:
A = geschlossen
B = Sparflamme
C = Volle Flamme
D = Reinigungsnadel geht nach oben, säubert und schließt die Düse

Das Brenner-Handrad auf Position A drehen, um die Flamme zu löschen. Um den Druck abzulassen, Manometer abschrauben.




Falls bei der Stopfbuchse (1) eine Stichflamme entsteht.
Stopfbuchsenmutter mit Spezialschlüssel anziehen (2).




Auswechseln von Düse (3) und Nadel (4).
Brenneraußenhaube (5) abnehmen.




Düse mit Spezialschlüssel (6) abschrauben.

Die neue Nadel auf ein Streichholz stecken. Brenner-Handrad nach rechts schließen und wieder eine halbe Umdrehung zurückdrehen. Nadel einsetzen und Rad nach rechts drehen. Kontrollieren, dass sich die Reinigungsnadel gleichzeitig mit der Drehung des Rades im Brenner bewegt. Dann neue Düse einschrauben.




Auswechseln von Spindel (7) und Buchsenmutter (8).
Düse und Reinigungsnadel, wie oben beschrieben, herausnehmen. Splint (9) herausziehen und Rad abnehmen. Spezialschlüssel verwenden, um Buchsenmutter loszuschrauben (Sehen Sie das erste Bild oben), Brenner-Handrad zurücksetzen um Spindel herauszuschrauben.




Fehlerhafte Teile durch neue ersetzen (Austauschsatz 2905). Vergessen Sie Düse und Nadel nicht.




Auswechseln des Brenners
Die große Mutter (10) abschrauben und die kleine (11) lösen. Brenner-Handrad abnehmen. Vergessen Sie nicht beim Zurückmontieren des neuen Brenners die Dichtungen zu erneuern. Die Spindel ganz vor das Loch setzen bevor Brenner zugezogen wird. Den Brenner mit der Hand richtig stellen, damit das Rad leicht auf die Spindel geht und den Splint hineinsetzen.




Wenn Sie keinen Ersatzbrenner verfügbar haben, montieren Sie stattdessen die Dichtungsmutter mit Konus damit der intakte Brenner benutzt werden kann.